16.03.2022

Anschlusstor von Lovren bleibt nur ein Ehrentreffer

Regionalliga West: SV Rödinghausen – Fortuna Düsseldorf II, 4:1 (2:1)

Die Reserve von Fortuna Düsseldorf konnte dem SV Rödinghausen nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 1:4. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Rödinghausen als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel hatte die Fortuna II erfolgreich gestalten und mit 3:1 gewinnen können.

150 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SVR schlägt – bejubelten in der 18. Minute den Treffer von Yassin Ibrahim zum 1:0. Julian Wolff erhöhte den Vorsprung des Gastgebers nach 33 Minuten auf 2:0. Davor Lovren versenkte den Ball in der 35. Minute im Netz des SV Rödinghausen. Zur Pause behielt Rödinghausen die Nase knapp vorn. Ibrahim schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (50.). In der 59. Minute stellte F95 II personell um: Per Doppelwechsel kamen Marcel Mansfeld und Phil Thierri Sieben auf den Platz und ersetzten Robin Bird und Emir Kuhinja. Per Elfmeter erhöhte Wolff in der 76. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 4:1 für den SVR. Am Ende behielt der SV Rödinghausen gegen Fortuna Düsseldorf II die Oberhand.

13 Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen hat Rödinghausen momentan auf dem Konto.

Bei der Fortuna II präsentierte sich die Abwehr angesichts 48 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (48). Neun Siege, neun Remis und zehn Niederlagen hat die Fortuna derzeit auf dem Konto. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der Gast in dieser Zeit nur einmal gewann.

Schon am Samstag ist der SVR wieder gefordert, wenn der 1. FC Köln U21 zu Gast ist. Für F95 II geht es schon am Sonntag weiter, wenn man den SC Preußen 06 e.V. Münster empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema