15.05.2022

Furios in die Sommerpause

Regionalliga Nordost: Chemnitzer FC e.V. – Tasmania Berlin, 5:0 (1:0)

Tasmania Berlin kassierte zum Saisonabschluss eine 0:5-Klatsche gegen den Chemnitzer FC e.V. An der Favoritenstellung ließ Chemnitz keine Zweifel aufkommen und trug gegen Tasmania Berlin einen Sieg davon. Das Hinspiel hatte der CFC mit 2:0 für sich entschieden.

Der Chemnitzer FC e.V. ging in der 13. Minute in Führung. Chemnitz hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Kurz darauf traf Chemnitz in der Nachspielzeit zum 5:0 (90.). Kurz vor Schluss traf der Chemnitzer FC e.V. (90.). Am Ende kam Chemnitz gegen Tasmania Berlin zu einem verdienten Sieg.

Das große Potential des CFC blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem Chemnitzer FC e.V. zu rechnen sein. Die Abwehr von Chemnitz stand im Saisonverlauf ligaweit für gehobene Qualität. Die lediglich 37 Gegentreffer sind ein sehr guter Wert. Der CFC läuft zum Ende der Saison auf Platz fünf ein – mit einer Bilanz von 20 Siegen, zwölf Remis und nur sechs Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den Chemnitzer FC e.V, was elf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Mit 107 Gegentreffern stellte Tasmania Berlin die schlechteste Defensive der Liga. Der Tabellenletzte ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhren die Gäste bisher ein. Der Offensive von Tasmania Berlin mangelte in dieser Spielzeit an Durchschlagskraft. Lediglich 28 Tore stehen für Tasmania Berlin zu Buche. Mit der Note ungenügend endet eine äußerst schlechte Saison für Tasmania Berlin. Die katastrophale Bilanz: drei Siege, acht Remis und 27 Niederlagen.

Kommentieren

Mehr zum Thema