30.04.2022

Ausgleichstor von Klaas bleibt nur ein Ehrentreffer

3. Liga: SC Freiburg II – VfL Osnabrück, 4:1 (1:1)

Mit einer 1:4-Niederlage im Gepäck ging es für den VfL Osnabrück vom Auswärtsmatch bei der Reserve von SC Freiburg in Richtung Heimat. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich SCF II als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Im Hinspiel hatte Freiburg knapp die Nase mit 1:0 vorn gehabt.

Vincent Vermeij versenkte die Kugel zum 1:0 (7.). Nach nur 30 Minuten verließ Enzo Leopold von SC Freiburg II das Feld, Mika Baur kam in die Partie. Sebastian Klaas sicherte Osnabrück nach 45 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Hugo Siquet witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:1 für SCF II ein (54.). Vermeij schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (59.). In der 76. Minute stellte der VfL Osna personell um: Per Doppelwechsel kamen Manuel Haas und Emeka Oduah auf den Platz und ersetzten Florian Kleinhansl und Aaron Opoku. Nishan Burkart stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:1 für SC Freiburg II her (89.). Am Schluss gewann SCF II gegen den VfL Osnabrück.

SC Freiburg II befindet sich mit 46 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle.

Kurz vor Saisonende belegt Osnabrück mit 55 Punkten den fünften Tabellenplatz. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte der Gast deutlich. Insgesamt nur sieben Zähler weist der Vfl in diesem Ranking auf.

Am Samstag muss SCF II beim MSV Duisburg ran, zeitgleich wird der VfL Osna vom TSV Havelse in Empfang genommen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe