23.04.2022

Havelse ringt SCF II nieder

3. Liga: TSV Havelse – SC Freiburg II, 1:0 (1:0)

In der Auswärtspartie gegen den TSV Havelse ging die Zweitvertretung von SC Freiburg erfolglos mit 0:1 vom Platz. Gegen Havelse setzte es für SCF II eine ungeahnte Pleite. Im Hinspiel hatten die beiden Widersacher eine „Nullnummer“ produziert.

210 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den TSV Havelse schlägt – bejubelten in der 28. Minute den Treffer von Kianz Froese zum 1:0. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. In der 63. Minute stellte SC Freiburg II personell um: Per Doppelwechsel kamen Philip Fahrner und Lars Kehl auf den Platz und ersetzten Kimberly Ezekwem und Nishan Burkart. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

Havelse steht mit 23 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Insbesondere an vorderster Front kommt das Heimteam nicht zur Entfaltung, sodass nur 28 erzielte Treffer auf das Konto des TSV gehen. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der TSV Havelse nur vier Zähler.

Kurz vor Ende der Spielzeit nimmt SCF II eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein. Die letzten Auftritte von Freiburg waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Als Nächstes steht für Havelse eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen den TSV 1860 München. SC Freiburg II empfängt parallel den VfL Osnabrück.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe