17.12.2020

Last-Minute-Tor von Stappmann rettet Oberhausen

Regionalliga West: Borussia Dortmund II – Rot-Weiß Oberhausen, 2:2 (0:1)

Gegen Rot-Weiß Oberhausen musste sich die Zweitvertretung von Borussia Dortmund am Mittwoch mit einer 2:2-Punkteteilung begnügen. Über das Remis konnte sich Oberhausen entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit Borussia Dortmund II.

Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Sven Kreyer auf Seiten des Gasts das 1:0 (41.). Zur Pause wusste RWO eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. In der Pause stellte Dortmund II personell um: Per Doppelwechsel kamen Alaa Bakir und Patrick Osterhage auf den Platz und ersetzten Richmond Tachie und Marco Hober. In der 49. Minute erzielte Osterhage das 1:1 für die Borussia. In der 64. Minute wechselte Dortmunder Borussia Haymenn Bah-Traore für Dominik Wanner ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Steffen Tigges brachte dem Gastgeber nach 65 Minuten die 2:1-Führung. Rot-Weiß Oberhausen nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Shun Terada für Vincent-Louis Stenzel vom Platz ging. Ab der 75. Minute bereicherte der für Tugrul Erat eingewechselte Raphael Steinmetz Oberhausen im Vorwärtsgang. Kurz vor Ende der Partie war es Tim Stappmann, der RWO rettete und den Ausgleich markierte (90.). Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der BVB II und Rot-Weiß Oberhausen mit einem Unentschieden.

Sicherlich ist das Ergebnis für Borussia Dortmund II nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang. 44 Tore – mehr Treffer als Dortmund II erzielte kein anderes Team der Regionalliga West. Der BVB II weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Borussia Dortmund II ist seit vier Spielen unbezwungen.

Ein Punkt reichte Oberhausen, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 23 Punkten steht RWO auf Platz zwölf. Fünf Siege, acht Remis und sechs Niederlagen hat Rot-Weiß Oberhausen derzeit auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für Oberhausen, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag empfängt Dortmund II Wuppertaler SV, während RWO am selben Tag bei der Reserve der Borussia Mönchengladbach antritt.

Kommentieren

Mehr zum Thema