06.05.2021

Bor. Mönchengladbach hat die Nase vorn

1. Bundesliga: Borussia Mönchengladbach – SC Freiburg, 2:1 (0:1)

Bei der Borussia Mönchengladbach gab es für den SC Freiburg nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 1:2. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel waren beide Kontrahenten beim 2:2 mit einer Punkteteilung auseinandergegangen.

Ermedin Demirovic bediente Roland Sallai, der in der zehnten Spielminute zum 1:0 einschoss. Komfortabel war die Pausenführung von Freiburg nicht, aber immerhin ging die Mannschaft von Coach Christian Streich mit einem Tor Vorsprung in die Umkleidekabinen. Eine starke Leistung zeigte Marcus Thuram, der sich mit einem Doppelpack für die Bor. Mönchengladbach beim Trainer empfahl (53./60.). Als der Unparteiische die Partie abpfiff, reklamierte die Borussia schließlich einen 2:1-Heimsieg für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der Gastgeber in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz.

Der SC führt mit 37 Punkten die zweite Tabellenhälfte an.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zehn Siege ein.

Kommenden Samstag (15:30 Uhr) tritt Gladbach bei der Hertha BSC an, schon einen Tag vorher muss der SC Freiburg seine Hausaufgaben bei Arminia Bielefeld erledigen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Borussia Mönchengladbach

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SC Freiburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)