15.01.2021

Auftakt zur Rückrunde: Wiedenbrück begrüßt Essen

Regionalliga West: SC Wiedenbrück 2000 – Rot-Weiss Essen (Samstag, 14:00 Uhr)

Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht Wiedenbrück am kommenden Samstag. Schließlich gastiert mit dem RWE der Primus der Regionalliga West. Das letzte Ligaspiel endete für den SCW mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den VfL Sportfreunde Lotte. Rot-Weiss Essen gewann das letzte Spiel und hat nun 50 Punkte auf dem Konto. Im Hinspiel konnte kein Sieger ermittelt werden. Die Mannschaften trennten sich remis mit 1:1.

Gegenwärtig rangiert der SC Wiedenbrück 2000 auf Platz elf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Nach 20 Spielen verbucht das Heimteam fünf Siege, zehn Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite. Kein einziger Sieg in den letzten vier Spielen! Wiedenbrück kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte.

Der Defensivverbund von Essen ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst zwölf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen die Gäste (15-5-0) noch ausrichten kann. Der RWE tritt mit einer positiven Bilanz von 13 Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Vor allem die Offensivabteilung von Rot-Weiss Essen muss der SCW in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Der SC Wiedenbrück 2000 hat mit Essen eine unangenehme Aufgabe vor sich. Der RWE ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den zweiten Platz.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz von Rot-Weiss Essen. Wiedenbrück hat also eine harte Nuss zu knacken.

Kommentieren

Mehr zum Thema