17.12.2020

Fakhro schnürt Doppelpack gegen Homberg

Regionalliga West: SV Straelen – VfB Homberg, 3:1 (1:0)

Für VfB Homberg gab es in der Partie gegen SV Straelen, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. SV Straelen erledigte die Hausaufgaben sorgfältig und verbuchte gegen den Underdog einen Dreier.

Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Ferry de Regt mit dem 1:0 für die Heimmannschaft zur Stelle (45.). SV Straelen hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Samed Yesil ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit bei Homberg Danny Rankl. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Malek Fakhro erhöhte für SV Straelen auf 2:0 (56.). Für das 1:2 von VfB Homberg zeichnete Ricardo Antonaci verantwortlich (60.). SV Straelen stellte in der 71. Minute personell um: Fabio Daniel Simoes Ribeiro ersetzte Maximilian Funk und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Homberg nahm in der 71. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Nicolas Hirschberger für Nurettin Kayaoglu vom Platz ging. Mit dem 3:1 sicherte Fakhro SV Straelen nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (82.). Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:1 zugunsten von SV Straelen.

Sechs Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat SV Straelen momentan auf dem Konto.

Die Offensive von VfB Homberg strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Gäste bis jetzt erst 17 Treffer erzielten. Homberg kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf elf summiert. Ansonsten stehen noch fünf Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass VfB Homberg in dieser Zeit nur einmal gewann.

SV Straelen setzte sich mit diesem Sieg von Homberg ab und nimmt nun mit 23 Punkten den 13. Rang ein, während VfB Homberg weiterhin 18 Zähler auf dem Konto hat und den 17. Tabellenplatz einnimmt.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag reist SV Straelen zu SV Lippstadt 08, während Homberg am selben Tag bei Rot Weiss Ahlen antritt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften