$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

12.09.2019

Hin und her und doch kein Sieger

Regionalliga Nordost: SV Babelsberg 03 – FSV Wacker 90 Nordhausen e.V, 2:2 (0:1)

FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. wurde gegen den SV Babelsberg 03 am Mittwoch der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 2:2 nicht hinaus. Weder besiegt noch unterlegen. Babelsberg 03 trat gegen den Favoriten FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. an und konnte am Ende mit sich zufrieden sein.

Florian Esdorf brachte Wacker Nordhausen in der 33. Minute in Front. Ein Tor auf Seiten der Gäste machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Nominell gleich positioniert ersetzte Yasin-Cemal Kaya Pieter Wolf im zweiten Durchgang beim SV Babelsberg 03 (46.). Tom Nattermann vollendete in der 55. Minute vor 1.641 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Tobias Dombrowa versenkte den Ball in der 57. Minute im Netz von Wacker 90. Das 2:2 von FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. durfte Nils Pichinot bejubeln (68.). Der Schiedsrichter schickte Lucas Scholl von Wacker Nordhausen mit glatt Rot vom Feld (77.). Babelsberg 03 nahm in der 85. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Moritz Kretzer für Ahmet Sagat vom Platz ging. Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Schiedsrichter Wessel (Berlin) die Begegnung beim Stand von 2:2 schließlich abpfiff.

Der SV Babelsberg 03 findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 15. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei der Heimmannschaft. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Ein Punkt reichte Wacker 90, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 17 Punkten steht FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. auf Platz zwei. Offensiv sticht Wacker Nordhausen in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 20 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Wacker 90 weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von fünf Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor. FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus. Für Babelsberg 03 geht es schon am Sonntag bei Lichtenberg 47 weiter. Wacker Nordhausen hat am Freitag Heimrecht und begrüßt den FC Rot-Weiß Erfurt.

Kommentieren

Mehr zum Thema