$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

13.03.2020

Heimstärke gegen Auswärtsfluch

1. Bundesliga: Eintracht Frankfurt – Borussia Mönchengladbach (Sonntag, 15:30 Uhr)

Die Eintracht konnte in den letzten drei Spielen nicht punkten. Mit Gladbach kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Am vergangenen Spieltag verlor Frankfurt gegen Bayer 04 Leverkusen und steckte damit die zwölfte Niederlage in dieser Saison ein. Die Borussia Mönchengladbach siegte im letzten Spiel gegen den 1. FC Köln mit 2:1 und liegt mit 49 Punkten weit oben in der Tabelle. Im Hinspiel hatte die Bor. Mönchengladbach das heimische Publikum beglückt und mit 4:2 gewonnen.

Nachdem die Eintracht Frankfurt die Hinserie auf Platz 13 abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt die Mannschaft von Adi Hütter aktuell den achten Rang. Gegenwärtig rangiert das Heimteam auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken.

Wer Gladbach als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 52 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Sechs Niederlagen trüben die Bilanz des Teams von Trainer Marco Rose mit ansonsten 15 Siegen und vier Remis.

Trumpft die Eintracht auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-3-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall den Gästen (6-2-4) eingeräumt. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Frankfurt in den vergangenen fünf Spielen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Borussia Mönchengladbach.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht Borussia Mönchengladbach hieße.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Eintracht Frankfurt

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

Borussia Mönchengladbach

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)