$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

06.09.2019

Mesopotamien will Trend fortsetzen

Kreisliga 1: SVS Mesopotamien – FC Veddel United (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag bekommt es Veddel United mit Mesopotamien zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Meso muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Die Veddel strich am Sonntag drei Zähler gegen den Harburger TB II ein (4:3).

Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des Heimteams. Mit vier Siegen in Folge ist Mesopotamien so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Die Auswärtsbilanz des FC Veddel United ist mit einem Punkt noch ausbaufähig. Im Angriff weisen die Gäste deutliche Schwächen auf, was die nur sieben geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nach sechs Spielen verbucht Veddel United einen Sieg, ein Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Nur einmal ging die Veddel in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Ins Straucheln könnte die Defensive des FC Veddel United geraten. Die Offensive von Meso trifft im Schnitt mehr als dreimal pro Match. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Veddel United schafft es mit vier Zählern derzeit nur auf Platz zwölf, während der SVS Mesopotamien acht Punkte mehr vorweist und damit den vierten Rang einnimmt. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht Meso als Favorit ins Rennen. Die Veddel muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Mesopotamien zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

SVS Mesopotamien

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

FC Veddel United

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)