13.03.2020

Ver. Tunesien will weiter Boden gutmachen

Kreisliga 1: Zonguldakspor – Vereinigung Tunesien (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der Vereinigung Tunesien steht bei Zonguldakspor eine schwere Aufgabe bevor. Letzte Woche siegte Zonguldakspor gegen den FC Bulgaria Hamburg 2017 e.V. mit 1:0. Somit nimmt Zonguldakspor mit 44 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Am Sonntag wies die Ver. Tunesien den TuS Finkenwerder II mit 3:1 in die Schranken. Partout keine Probleme hatte Zonguldakspor im Hinspiel gehabt, als man einen 3:0-Sieg holte.

Angesichts der guten Heimstatistik (9-1-1) dürfte das Heimteam selbstbewusst antreten. Sechs Niederlagen trüben die Bilanz von Zonguldakspor mit ansonsten 14 Siegen und zwei Remis. Zuletzt lief es recht ordentlich für Zonguldakspor – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

In der Fremde ist bei der Vereinigung Tunesien noch Sand im Getriebe. Erst fünf Punkte sammelte man bisher auswärts. Die Leistungssteigerung der Gäste lässt sich in der Rückrundentabelle ablesen, wo die Ver. Tunesien einen deutlich verbesserten siebten Platz einnimmt. Die Hinserie schloss man auf Rang 13 ab. Die Vereinigung Tunesien steht aktuell auf Position zwölf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Im Angriff weist die Ver. Tunesien deutliche Schwächen auf, was die nur 33 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Bisher verbuchte die Vereinigung Tunesien siebenmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zwei Unentschieden und 13 Niederlagen. Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Ver. Tunesien dar.

Die Offensive von Zonguldakspor kommt torhungrig daher. Über 3,23 Treffer pro Match markiert Zonguldakspor im Schnitt.

Für die Vereinigung Tunesien wird es sehr schwer, bei Zonguldakspor zu punkten.

Kommentieren