$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

13.03.2020

Mesopotamien will oben dranbleiben

Kreisliga 1: SVS Mesopotamien – FTSV Altenwerder III (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag trifft Mesopotamien auf Altenwerder III. Das letzte Ligaspiel endete für Meso mit einem Teilerfolg. 0:0 hieß es am Ende gegen den FC Veddel United. Gegen die Zweitvertretung des Harburger TB war für FTSV III im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Der SVS Mesopotamien verbuchte im Hinspiel einen Erfolg und brachte einen 1:0-Sieg zustande.

Angesichts der guten Heimstatistik (6-2-3) dürften die Gastgeber selbstbewusst antreten. Mesopotamien belegt mit 41 Punkten den vierten Tabellenplatz. Meso wartet mit einer Bilanz von insgesamt zwölf Erfolgen, fünf Unentschieden sowie fünf Pleiten auf. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der SVS Mesopotamien.

Nachdem FTSV Altenwerder III die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt der Gast aktuell den sechsten Rang. Im Tableau ist für Altenwerder III mit dem neunten Platz noch Luft nach oben. Die bisherige Ausbeute von FTSV III: acht Siege, drei Unentschieden und elf Niederlagen. Die passable Form von FTSV Altenwerder III belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Hintermannschaft von Altenwerder III ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Mesopotamien mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.

Dieses Spiel wird für FTSV III sicher keine leichte Aufgabe, da Meso 14 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Kommentieren