$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

06.09.2019

Garching gewinnt Torfestival

Regionalliga Bayern: SV Heimstetten – VfR Garching, 3:4 (0:3)

SVH und Garching lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Der VfR wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Der tonangebende Stil des VfR Garching spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Mit dem Schlusspfiff durch Hartl (Aicha vorm Wald) stand der Auswärtsdreier für Garching. Man hatte sich gegen SV Heimstetten durchgesetzt.

Bei Heimstetten präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (18). Nun musste sich SVH schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Vom Glück verfolgt war SV Heimstetten in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der VfR muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,6 Gegentreffer pro Spiel. Mit 26 Toren fing sich der VfR Garching die meisten Gegentore in der Regionalliga Bayern ein. In dieser Saison sammelte der VfR bisher vier Siege und kassierte sechs Niederlagen.

Der VfR Garching setzte sich mit diesem Sieg von Heimstetten ab und belegt nun mit zwölf Punkten den zehnten Rang, während SVH weiterhin sieben Zähler auf dem Konto hat und den 18. Tabellenplatz einnimmt. Während SV Heimstetten am nächsten Freitag (19:30 Uhr) beim FC Memmingen 1907 e.V. gastiert, steht für Garching einen Tag später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit dem SV Schalding-Heining e.V. auf der Agenda.

Kommentieren

Mehr zum Thema