$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

10.08.2019

FCA II holt den ersten Auswärtssieg

Regionalliga Bayern: Türkgücü-Ataspor München – FC Augsburg II, 3:2 (3:2)

Die Differenz von einem Treffer brachte Türkgücü-Ataspor München gegen die Reserve von FCA den Dreier. Das Match endete mit 3:2. Die Ausgangslage sprach für Türkgücü-Ataspor München, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte.

Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Kilian Jakob mit seinem Treffer vor 487 Zuschauern für die Führung von FC Augsburg II (9.). Benedikt Kirsch beförderte das Leder zum 1:1 von Türkgücü-Ataspor München in die Maschen (20.). Das 2:1 des Aufsteigers stellte Kasim Rabihic für die Heimmannschaft sicher (22.). Marco Holz versenkte die Kugel zum 3:1 für Türkgücü-Ataspor München (33.) Durch einen von Sebastian Nappo verwandelten Elfmeter gelang FCA II in der 41. Minute der 2:3-Anschlusstreffer. Ein Tor auf Seiten von Türkgücü-Ataspor München machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der 65. Minute stellte FC Augsburg II personell um: Per Doppelwechsel kamen Seong-Hoon Cheon und Hendrik Hofgärtner auf den Platz und ersetzten Felix Schwarzholz und Markus Pöllner. Mit dem Schlusspfiff durch Steigerwald (Gräfendorf) siegte Türkgücü-Ataspor München gegen den Gast.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Türkgücü-Ataspor München in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Vier Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Türkgücü-Ataspor München.

FCA II holte auswärts bisher nur drei Zähler. FC Augsburg II machte im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang zwölf. In dieser Saison sammelte FC Augsburg II bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Mit insgesamt zwölf Zählern befindet sich Türkgücü-Ataspor München voll in der Spur. Die Formkurve von FCA II dagegen zeigt nach unten. Am kommenden Samstag tritt Türkgücü-Ataspor München beim FV Illertissen an, während FC Augsburg II drei Tage zuvor den FV Illertissen 1921 e.V. empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema