$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

08.10.2018

Doppelpacker Klement macht den Pflichtsieg klar

2. Bundesliga: FC Ingolstadt 04 – SC Paderborn 07, 1:2 (0:1)

Mit 1:2 verlor der FC Ingolstadt 04 am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den SC Paderborn 07. Der FC Ingolstadt erlitt gegen Paderborn erwartungsgemäß eine Niederlage.

Während beim FCI diesmal Osawe und Krauße für Dario Lezcano und Ananou begannen, stand beim SC Paderborn 07 Gueye statt Ritter in der Startelf. Philipp Klement stellte die Weichen für Paderborn auf Sieg, als er in Minute 33 mit dem 1:0 zur Stelle war. Zur Pause behielt der Gast die Nase knapp vorn. Zum Seitenwechsel ersetzte Stefan Kutschke vom FC Ingolstadt 04 seinen Teamkameraden Charlison Benschop. Klement schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (61.). Konstantin Kerschbaumer beförderte das Leder zum 1:2 des FC Ingolstadt in die Maschen (63.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug der SCP den FC Ingolstadt 04 2:1.

Dem FC Ingolstadt bleibt das Pech treu, was die fünfte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt. Nun musste sich das Heimteam schon sechsmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Im laufenden Fußballjahr hat Ingolstadt zu Hause noch nicht gewonnen. Im Angriff weist der FCI deutliche Schwächen auf, was die nur neun geschossenen Treffer eindeutig belegen.

Durch den Erfolg rückt der SC Paderborn 07 auf die sechste Position der 2. Bundesliga vor. Offensiv sticht die Paderborner Elf in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 19 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. In zwei Wochen tritt der FC Ingolstadt 04 beim SV Sandhausen 1916 e.V. an (19.10.2018, 18:30 Uhr), zwei Tage später genießt Paderborn Heimrecht gegen den 1. FC Union Berlin.

Kommentieren

Mehr zum Thema