$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

15.04.2019

Niederlage in letzter Minute

2. Bundesliga: VfL Bochum 1848 – SpVgg Greuther Fürth, 3:2 (1:2)

Nach der Auswärtspartie gegen den VfL Bochum 1848 stand die SpVgg Greuther Fürth mit leeren Händen da. Der VfL Bochum siegte mit 3:2. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel waren beide Kontrahenten beim 2:2 mit einer Punkteteilung auseinandergegangen.

Sebastian Ernst köpfte den Ball in der sechsten Minute zum 1:0 für die SpVgg Greuther Fürth ein. Lukas Hinterseer versenkte den Ball in der 13. Minute im Netz des Gastes. Paul Seguin war es, der in der 36. Minute den Ball im Tor des VfL Bochum 1848 unterbrachte. Zur Pause war Greuther Fürth im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. In Durchgang zwei lief Dominik Baumgartner anstelle von Tim Hoogland für den VfL Bochum auf. Eine starke Leistung zeigte Hinterseer, der sich mit einem Doppelpack für das Heimteam beim Trainer empfahl (53./90.). Letzten Endes ging der VfL im Duell mit Fürth als Sieger hervor.

Der VfL Bochum 1848 machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem zehnten Platz.

Durch diese Niederlage fiel die SpVgg Greuther Fürth in der Tabelle auf Platz elf zurück. Am nächsten Sonntag (13:30 Uhr) reist der VfL Bochum 1848 zum SV Darmstadt 1898 e.V., tags zuvor begrüßt die SpVgg Greuther Fürth den 1. FC Union Berlin vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

Kommentieren

Mehr zum Thema