$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

18.05.2019

Gencal tütet den Sieg ein

Regionalliga West: Bonner SC – 1. FC Kaan-Marienborn, 2:3 (2:2)

Der Bonner SC und 1. FC Kaan-Marienborn lieferten sich zum Ende der Saison ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. Im Hinspiel hatten sich beide Seiten wenig geschenkt. Letztlich hatte 1. FC Kaan-Marienborn mit 3:2 gesiegt.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 1.100 Zuschauern bereits flott zur Sache. Suheyel Najar stellte die Führung des Bonner SC her (4.). Für das zweite Tor des Gastgebers war Dennis Brock verantwortlich, der in der 17. Minute das 2:0 besorgte. Burak Gencal beförderte das Leder zum 1:2 von 1. FC Kaan-Marienborn in die Maschen (35.). Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (44.) traf Daniel Waldrich zum Ausgleich für den Gast. Ein Sieger war zur Pause noch nicht auszumachen, sodass beide Teams das Spiel noch für sich entscheiden konnten. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Adis Omerbasic von Bonn den Platz. Für ihn spielte Sebastian Hirsch weiter (54.). Gefeierter Mann des Spiels war Gencal, der Kaan-Marienborn mit seinem Treffer in der 90. Minute den Vorsprung brachte. Der BSC hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch eine komfortable Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird der Bonner SC alles andere als zufrieden sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz. Zum Saisonabschluss kommt Bonn auf elf Siege, sieben Unentschieden und 16 Niederlagen. Der BSC ist in dieser Spielzeit mit einem blauen Auge davongekommen. Der Bonner SC schaffte mit Platz 14 zwar den Klassenerhalt, insgesamt enttäuschte man jedoch. Die Anfälligkeit der eigenen Hintermannschaft zog sich bei Bonn wie ein roter Faden durch die Saison. Sie endete mit insgesamt 51 Gegentreffern. Kein Wunder also, dass die Defensivprobleme auch beim letzten Auftritt schonungslos aufgedeckt wurden.

Die abschließenden fünf Spiele endeten für 1. FC Kaan-Marienborn besser als der vorherige Saisonverlauf. Aus dem roten Bereich am Tabellenende konnte Kaan-Marienborn sich aber auch damit nicht mehr retten. FCKM absolvierte eine dürftige Spielzeit, an deren Ende der Abstieg steht. Die Offensive von 1. FC Kaan-Marienborn lieferte in dieser Spielzeit regelmäßig eine überzeugende Vorstellung ab, während es in der Defensive das eine oder andere Mal knirschte. Mit einem Torverhältnis von 50:54 schließt Kaan-Marienborn das Fußballjahr ab.

Kommentieren

Mehr zum Thema