$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

18.05.2019

Viktoria obenauf im Topspiel

Regionalliga West: FC Viktoria Köln – Borussia Mönchengladbach II, 1:0 (0:0)

Der FC Viktoria Köln bestätigte noch einmal die herausragende Saisonleistung und holte sich im letzten Ligaspiel einen 1:0-Sieg. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Für beide Mannschaften war beim 1:1 im Hinspiel punktmäßig der gleiche Ertrag herausgesprungen.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Albert Bunjaku vom FC Viktoria Köln den Platz. Für ihn spielte Sven Kreyer weiter (54.). Wenig später kamen Aaron Herzog und Charalambos Makridis per Doppelwechsel für Mirza Mustafic und Keanan Bennetts auf Seiten der Reserve der Borussia Mönchengladbach ins Match (59.). Mike Wunderlich verwandelte vor 3.570 Zuschauern den Strafstoß nach 66 Minuten eiskalt zur 1:0-Führung für Viktoria. Am Ende verbuchte das Heimteam gegen Mönchengladbach II die maximale Punkteausbeute.

Der FC Viktoria Köln zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte acht Punkte aus den letzten fünf Spielen. Viktoria läuft zum Ende der Saison auf Platz eins ein – mit einer Bilanz von 19 Siegen, zehn Remis und nur fünf Niederlagen. Die Viktoria erhält über die Relegation die Möglichkeit, im kommenden Jahr eine Liga höher zu spielen. Der FC Viktoria Köln stellte in dieser Spielzeit alle Gegner vor große Probleme. Hinten stand die Mannschaft kompakt und vorne trafen die Spieler häufig, weshalb man schlussendlich auf das sehr gute Torverhältnis von 62:30 kam.

Die Saisonbilanz der Borussia Mönchengladbach II ist erfreulich, was 15 Siege, zwölf Remis und lediglich sieben Niederlagen nachhaltig belegen. Das große Potential des Gastes blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit Mönchengladbach II zu rechnen sein. Die Abwehr von BMG II stand im Saisonverlauf ligaweit für gehobene Qualität. Die lediglich 38 Gegentreffer sind ein sehr guter Wert.

Kommentieren

Mehr zum Thema