$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

11.05.2019

SV Straelen überrascht Viktoria

Regionalliga West: SV Straelen – FC Viktoria Köln, 2:0 (0:0)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der FC Viktoria Köln gegen den Gast kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 0:2-Niederlage. Wer hätte das gedacht? SV Straelen wuchs über sich hinaus und fügte dem FC Viktoria Köln eine Pleite zu. Im Hinspiel hatte es keinen Sieger gegeben. Die Mannschaften hatten sich mit einem 2:2 voneinander getrennt.

Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der 56. Minute stellte der FC Viktoria Köln personell um: Per Doppelwechsel kamen Simon Handle und Kevin Holzweiler auf den Platz und ersetzten Timm Golley und Sascha Eichmeier. Bei SV Straelen kam Denis Sitter für Patrick Ellguth ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (88.). Die 920 Zuschauer mussten sich lange gedulden. Die Mannschaften geizten bis zur 89. Minute mit Toren. Erst dann brachte Aram Abdelkarim das Heimteam mit 1:0 in Führung. Sitter stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für SV Straelen her (90.). Als Schiedsrichter Tietze (Bonn) die Begegnung beim Stand von 2:0 letztlich abpfiff, hatte SV Straelen die drei Zähler unter Dach und Fach.

Nach 33 absolvierten Begegnungen nimmt SV Straelen den 15. Platz in der Tabelle ein.

Trotz der Schlappe behält der FC Viktoria Köln den ersten Tabellenplatz bei. Die gute Bilanz von Viktoria hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte die Viktoria bisher 18 Siege, zehn Remis und fünf Niederlagen. Nächster Prüfstein für SV Straelen ist die SG Wattenscheid 09 auf gegnerischer Anlage (Samstag, 14:00). Der FC Viktoria Köln misst sich zur selben Zeit mit der Reserve der Borussia Mönchengladbach.

Kommentieren

Mehr zum Thema