$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

11.10.2018

Verl gegen Alemannia – Heimstärke gegen Auswärtsfluch

Regionalliga West: SC Verl – TSV Alemannia Aachen (Freitag, 19:00 Uhr)

Mit dem TSV Alemannia Aachen spielt der SC Verl am Freitag gegen ein formstarkes Team. Ist die Heimmannschaft auf die Überflieger vorbereitet? Verl trennte sich im vorigen Match 2:2 von der Borussia Mönchengladbach II. Die Alemannia dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch SV Lippstadt 08 zuletzt mit 1:0 besiegt.

Der SCV steht aktuell auf Position zwölf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben.

Mit 19 gesammelten Zählern hat der TSV den dritten Platz im Klassement inne. Der SC Verl kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit zwei Niederlagen ein und entschied einziges kein Match für sich. Dagegen reitet der TSV Alemannia Aachen derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz. Zwei Siege, acht Remis und zwei Niederlagen hat Verl momentan auf dem Konto. Dreimal ging die Alemannia bislang komplett leer aus. Hingegen wurde fünfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen vier Punkteteilungen. Körperlos agiert der SCV in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich der TSV Alemannia Aachen davon beeindrucken lässt? Trumpft der SC Verl auch diesmal wieder mit Heimstärke (1-5-0) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall der Alemannia (2-3-1) eingeräumt. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der TSV als Favorit ins Rennen. Verl muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den TSV Alemannia Aachen zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema