$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

26.09.2018

WSV siegt in der Fremde

Regionalliga West: SG Wattenscheid 09 – Wuppertaler SV, 0:2 (0:0)

Erfolgreich brachte Wuppertaler SV den Auswärtstermin bei der SG Wattenscheid 09 über die Bühne und gewann das Match mit 0:2.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei der SGW van Santen, Lach, Tunga und Unzola für Popovic, Schneider, Yesilova und Tietz aufliefen, starteten bei Wuppertaler SV Mroß und Cirillo statt Wickl und Kühnel.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Anstelle von Nicolas Abdat war nach Wiederbeginn Julijan Popovic für die SG Wattenscheid 09 im Spiel. Für den Führungstreffer von WSV zeichnete Christopher Kramer verantwortlich (49.). Ab der 67. Minute bereicherte der für Gaetano Manno eingewechselte Kevin Hagemann den Gast im Vorwärtsgang. Jonas Erwig-Drüppel schoss die Kugel zum 2:0 für Wuppertaler SV über die Linie (71.). Als Schiedsrichter Schäfer (Iserlohn) die Begegnung schließlich abpfiff, war Wattenscheid vor heimischer Kulisse mit 0:2 geschlagen.

Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam die Heimmannschaft auf insgesamt nur fünf Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können. Durch diese Niederlage fällt die SG 09 in der Tabelle auf Platz 13 zurück.

Nach vier sieglosen Spielen ist WSV wieder in der Erfolgsspur. Die Wuppertaler Elf macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position zehn. Nächster Prüfstein für die SGW ist am Samstag, den 29.09.2018 (14:00 Uhr) auf gegnerischer Anlage 1. FC Kaan-Marienborn. Zwei Tage später (20:15 Uhr) misst sich Wuppertaler SV mit Rot-Weiß Oberhausen.

Kommentieren

Mehr zum Thema