$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

10.10.2018

Halle triumphiert bei Energie

3. Liga: Energie Cottbus – Hallescher FC, 1:2 (1:2)

Am Mittwoch verbuchte der Hallescher FC einen 2:1-Erfolg gegen den Energie Cottbus. Hundertprozentig überzeugen konnte Halle dabei jedoch nicht.

Energie nahm in der Startelf eine Veränderung vor und begann die Partie mit Stein statt Knechtel. Auch der HFC tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Fetsch und Schilk für Pagliuca und Guttau in der Startformation.

Bentley Baxter Bahn traf zum 1:0 zugunsten des Hallescher FC (14.). Björn Jopek versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gast (19.) Nach nur 30 Minuten verließ Lars Bender vom FCE das Feld, Abdulkadir Beyazit kam in die Partie. Maximilian Zimmer war es, der vor 7.817 Zuschauern in der 31. Minute den Anschlusstreffer für der Gastgeber sicherstellte. Halle führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Zimmer das Spielfeld in der 71. Minute für Fabian Graudenz verließ. José Matuwila erwies dem Energie Cottbus in der Nachspielzeit einen Bärendienst, als er mit der Roten Karte vom Platz musste (93.). Brütting (Effeltrich) beendete das Spiel und damit schlug der HFC Energie auswärts mit 2:1.

Mit vier von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der FCE noch Luft nach oben. Cottbus macht in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang 14 wieder.

Im Tableau hat der Sieg des Hallescher FC keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz sieben. Der Energie Cottbus muss am Samstag auswärts beim SC Fortuna Köln ran. Für Halle geht es am Dienstag zu Hause gegen den F.C. Hansa Rostock e.V. weiter.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe