$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

18.05.2019

Seegert macht den Unterschied

Regionalliga Südwest: SV Waldhof Mannheim – FSV Mainz 05 II, 1:0 (1:0)

SV Waldhof Mannheim bestätigte noch einmal die herausragende Saisonleistung und holte sich im letzten Ligaspiel einen 1:0-Sieg. Die Überraschung blieb aus, sodass die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 eine Niederlage kassierte. Im Hinspiel hatte SV Waldhof Mannheim vor eigenem Publikum ein 3:0 verbucht.

10.227 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Gastgeber schlägt – bejubelten in der 33. Minute den Treffer von Marcel Seegert zum 1:0. Zur Pause behielt der Spitzenreiter die Nase knapp vorn. In der 69. Minute wurde Antoine Makoumbou für Karl-Heinz Lappe eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Nach der Beendigung des Spiels durch Wlodarczak (Weiterode) feierte SV Waldhof Mannheim einen dreifachen Punktgewinn gegen den FSV Mainz 05 II.

Mit einem tollen Saisonendspurt zeigte SV Waldhof Mannheim, dass man sich die Platzierung klar verdient. So lautet die Bilanz der letzten fünf Spiele 13 Punkte. Für Waldhof Mannheim lief in dieser Spielzeit nahezu alles nach Plan, wie die Statistik von 28 Siegen, vier Remis und nur zwei Pleiten eindrucksvoll aufzeigt. Über den Relegationsmodus kann der Waldhof eine erfolgreiche Saison mit dem Aufstieg krönen. SVW schoss mit 88 die meisten Tore in dieser Saison und stellte damit die beste Offensive der Regionalliga Südwest.

Deutlich ausbaufähig: Zu dieser Schlussfolgerung gelangen die Fans des FSV Mainz 05 II. Der Gast sammelte im Saisonverlauf gerade einmal acht Siege, neun Remis und 17 Niederlagen. Am Ende einer mageren Spielzeit erreicht der FSV Platz 14 und somit zumindest den Klassenerhalt. Im Angriff von Mainz 05 II fehlte es in diesem Fußballjahr eindeutig an Durchschlagskraft, was an 39 geschossenen Toren in der Saisonstatistik eindeutig ablesbar ist.

Kommentieren