$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

18.05.2019

Heuser erledigt 1899 Hoffenheim II

Regionalliga Südwest: Eintracht Stadtallendorf – TSG 1899 Hoffenheim II, 4:1 (1:1)

Auch die gute Leistung im letzten Saisonspiel rettete Eintracht Stadtallendorf nicht mehr. Mit einem 4:1 gegen die Reserve von TSG 1899 Hoffenheim verabschiedet sich Stadtallendorf aus der Regionalliga Südwest. Auf dem Papier hatten die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Eintracht Stadtallendorf als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel war mit einer 0:4-Klatsche für das Heimteam geendet.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 335 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Damijan Heuser war es, der in der fünften Minute zur Stelle war. Rui-Jorge Monteiro-Mendes nutzte die Chance für TSG 1899 Hoffenheim II und beförderte in der 36. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Thomas Gösweiner das Spielfeld in der 63. Minute für Theodoros Politakis verließ. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Heuser schnürte einen Doppelpack (65./78.), sodass Eintracht Stadtallendorf fortan mit 3:1 führte. Yannick Wolf besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für Stadtallendorf (79.). Als Schiedsrichter Lämmle (Rommelshausen) die Begegnung beim Stand von 4:1 letztlich abpfiff, hatte Eintracht die drei Zähler unter Dach und Fach.

Eintracht Stadtallendorf ist in dieser Spielzeit mit einem blauem Auge davongekommen. Die magere Ausbeute von acht Siegen, fünf Remis und 21 Pleiten reichte für den Klassenerhalt. Sieben Punkte aus fünf Spielen, so lautet die jüngste Bilanz von Stadtallendorf der nun abgeschlossenen Saison. Nach allen 34 Spielen steht Eintracht auf dem 17. Tabellenplatz. Mit dem dürftigen Torverhältnis von 37:63, das die Defizite im Angriff und in der Defensive klar wiedergibt, geht für Eintracht Stadtallendorf eine enttäuschende Spielzeit vorüber.

TSG 1899 Hoffenheim II schnitt insgesamt mäßig ab. Elf Siege und acht Remis stehen 15 Niederlagen gegenüber. Der Gast läuft am Ende der Saison auf Platz zehn im unteren Mittelfeld ein. Während die TSG an vorderster Front zu beeindrucken wusste und 55 Treffer markierte, klappte es in der Defensive weniger. 62 Gegentreffer musste 1899 Hoffenheim II hinnehmen.

Kommentieren