$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

11.05.2019

Siegesserie des FSV Frankfurt hält

Regionalliga Südwest: FSV Frankfurt – VfB Stuttgart II, 2:0 (1:0)

Beim FSV Frankfurt holte sich die Zweitvertretung des VfB Stuttgart eine 0:2-Schlappe ab. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Der FSV Frankfurt wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel hatte die Heimmannschaft erfolgreich gestalten und mit 2:0 gewinnen können.

Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Nestor Hervé Djengoue auf Seiten des FSV Frankfurt das 1:0 (41.). Ein Tor auf Seiten des FSV machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Die Fans des FSV Frankfurt unter den 1.025 Zuschauern durften sich über den Treffer von Andreas Pollasch aus der 72. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Als Schiedsrichter Gasteier (Lahnstein) die Partie abpfiff, reklamierte der FSV schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Der FSV Frankfurt ist seit vier Spielen unbezwungen. Der FSV bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt elf Siege, sieben Unentschieden und 15 Pleiten. Nach dem errungenen Dreier hat der FSV Frankfurt Position zwölf der Regionalliga Südwest inne.

In den letzten fünf Begegnungen holte der VfB Stuttgart II insgesamt nur vier Zähler. Nun musste sich der Gast schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die sechs Siege und zehn Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nach 33 absolvierten Begegnungen nimmt der VfB den 16. Platz in der Tabelle ein. Im Sturm von Stuttgart II stimmt es ganz und gar nicht: 32 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Als Nächstes steht für den FSV Frankfurt eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen die Reserve von SC Freiburg. Der VfB Stuttgart II empfängt parallel VfR Wormatia 08 Worms.

Kommentieren

Mehr zum Thema