$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

12.05.2019

Chemnitz bekommt Dämpfer

Regionalliga Nordost: FC Viktoria 1889 Berlin – Chemnitzer FC e.V., 4:2 (2:2)

Nach der Auswärtspartie gegen den FC Viktoria 1889 Berlin stand der Chemnitzer FC e.V. mit leeren Händen da. Der FC Viktoria 89 siegte mit 4:2. Mit breiter Brust war der Chemnitzer FC e.V. zum Duell mit dem FC Viktoria 1889 Berlin angetreten – der Spielverlauf ließ bei Chemnitz jedoch Ernüchterung zurück. Der FC Viktoria 89 hatte das Hinspiel gegen den CFC mit 1:0 gewonnen.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 828 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Pelle Hoppe war es, der in der fünften Minute zur Stelle war. Der Chemnitzer FC e.V. machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Daniel Frahn (6.). Mc Moordy Hüther versenkte den Ball in der 13. Minute im Netz des Gastes. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Rafael Brand in der 27. Minute. Bis Schiedsrichter Ostrin (Eisenach) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. In Durchgang zwei lief Kostadin Velkov anstelle von Kristian Taag für Chemnitz auf. Rudolf Dovn Ndualu war es, der in der 54. Minute den Ball im Tor des Ligaprimus unterbrachte. Batikan Yilmaz stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 4:2 für den FC Viktoria 1889 Berlin her (87.). Am Ende stand der Gastgeber als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Viktoria 1889 Berlin in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz.

75 Tore – mehr Treffer als der Chemnitzer FC e.V. erzielte kein anderes Team der Regionalliga Nordost. Mit insgesamt 52 Zählern befindet sich der FC Viktoria 1889 Berlin voll in der Spur. Die Formkurve des Chemnitzer FC e.V. dagegen zeigt nach unten. Nächster Prüfstein für den FC Viktoria 1889 Berlin ist der Berliner AK 07 auf gegnerischer Anlage (Samstag, 13:30). Der Chemnitzer FC e.V. misst sich zur selben Zeit mit Bischofswerdaer FV 08.

Kommentieren

Mehr zum Thema