$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

12.05.2019

Gebrauchter Tag für BAK 07

Regionalliga Nordost: ZFC Meuselwitz e.V. – Berliner AK 07, 3:0 (2:0)

Der ZFC Meuselwitz e.V. spuckte dem Berliner AK 07 in die Suppe und gewann deutlich mit 3:0. Gegen den ZFC Meuselwitz e.V. setzte es für den Berliner AK 07 eine ungeahnte Pleite. Das Hinspiel gegen den Meuselwitz hatte der BAK 07 für sich entschieden und einen 3:1-Sieg gefeiert.

528 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den ZFC Meuselwitz e.V. schlägt – bejubelten in der 20. Minute den Treffer von Rintaro Yajima zum 1:0. In der 23. Minute brachte Pierre Le Beau das Netz für das Heimteam zum Zappeln. Die Hintermannschaft des Berliner AK 07 ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Omar Pasagic das Spielfeld in der 63. Minute für Marcus Mlynikowski verließ. In der 64. Minute legte Michael Rudolph zum 3:0 zugunsten des Meuselwitz nach. Als Schiedsrichter Kohnert (Ballenstedt) die Partie abpfiff, reklamierte ZFC schließlich einen 3:0-Heimsieg für sich.

Der ZFC Meuselwitz e.V. ist seit drei Spielen unbezwungen. Der Meuselwitz sprang mit diesem Erfolg auf den zwölften Platz.

Die gute Bilanz des Berliner AK 07 hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Gast bisher 20 Siege, sieben Remis und sechs Niederlagen. Der Patzer des BAK 07 zog im Klassement keine Folgen nach sich. Am nächsten Samstag reist der ZFC Meuselwitz e.V. zum FSV Budissa Bautzen, zeitgleich empfängt der Berliner AK 07 den FC Viktoria 1889 Berlin.

Kommentieren

Mehr zum Thema