$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

14.03.2019

Platzt bei Optik Rathenow der Knoten?

Regionalliga Nordost: Optik Rathenow – FC Rot-Weiß Erfurt (Samstag, 13:30 Uhr)

Der FC Rot-Weiß Erfurt will nach fünf Spielen ohne Sieg bei Optik Rathenow endlich wieder einen Erfolg landen. Optik Rathenow musste sich am letzten Spieltag gegen den FC Viktoria 1889 Berlin mit 0:2 geschlagen geben. Am vergangenen Samstag ging auch der FC Rot-Weiß Erfurt leer aus – 1:2 gegen 1. FC Lok Leipzig. Optik Rathenow kam im Hinspiel gegen RW Erfurt unter die Räder. Für das 0:5 möchte sich Optik Rathenow nun revanchieren.

Im Sturm von Optik Rathenow stimmt es ganz und gar nicht: 18 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang der Heimmannschaft auch nur ein Sieg in fünf Partien. Die Zwischenbilanz des Schlusslichts liest sich wie folgt: drei Siege, drei Remis und 17 Niederlagen. Mit nur zwölf Zählern auf der Habenseite ziert Optik Rathenow das Tabellenende der Regionalliga Nordost.

Der FC Rot-Weiß Erfurt wartet mit einer Bilanz von insgesamt zehn Erfolgen, acht Unentschieden sowie fünf Pleiten auf. Der Gast rangiert mit 38 Zählern auf dem sechsten Platz des Tableaus. Wie der vierte Platz in der Auswärtstabelle bestätigt, fühlt sich der FC Rot-Weiß Erfurt auf fremdem Terrain pudelwohl, sodass sich Erfurt für das Gastspiel bei Optik Rathenow etwas ausrechnet. Mit Blick auf die Anfälligkeit der eigenen Hintermannschaft dürfte Optik Rathenow mit Bauchschmerzen in die Partie gegen RW Erfurt gehen. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den FC Rot-Weiß Erfurt, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von RW Erfurt erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von Optik Rathenow.

Kommentieren

Mehr zum Thema