$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

14.05.2018

VfL Bochum und Jahn Regensburg trennen sich unentschieden

2. Bundesliga: VfL Bochum 1848 – SSV Jahn Regensburg, 1:1 (0:0)

Der VfL Bochum 1848 und der SSV Jahn Regensburg trennen sich zum Saisonausklang mit einem 1:1-Remis. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Das Hinspiel bei Jahn Regensburg hatte der VfL Bochum schlussendlich mit 1:0 gewonnen.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Bochum Celozzi für Gyamerah auflief, starteten beim SSV Jahn Mees, Gimber und Jann George statt Vrenezi, Stolze und Geipl. Nach nur 19 Minuten verließ Marvin Knoll vom SSV Jahn Regensburg das Feld, Markus Palionis kam in die Partie. Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften schließlich in die Pause. Auf ein Tor warteten die Zuschauer noch bis zur 64. Minute, als Marco Grüttner zum 1:0 für Jahn Regensburg traf. Beim VfL Bochum 1848 kam Johannes Wurtz für Patrick Fabian ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (75.). Kurz vor Ultimo war noch Wurtz zur Stelle und zeichnete für das erste Tor des Gastgebers verantwortlich (87.). Letztlich trennten sich der VfL und der SSV Jahn remis.

Ein Vorbeikommen an der Hintermannschaft des VfL Bochum gab es in diesem Fußballjahr nur selten: Lediglich 40 Gegentreffer nahm Bochum hin. Der VfL Bochum 1848 verabschiedet sich mit einer souveränen Leistung in den letzten fünf Spielen aus dieser Saison, in denen man acht Punkte einsammelte. Der VfL Bochum beendet die Saison mit einer Bilanz von 13 Siegen, neun Unentschieden und zwölf Niederlagen. Bochum steht zum Abschluss der Saison auf dem sechsten Tabellenplatz.

Die Spiele des SSV Jahn Regensburg in dieser Saison sorgten für hohen Unterhaltungswert. Während der Gast vorne 53 Mal ins Schwarze traf, präsentierte sich die Hintermannschaft mit 53 Gegentreffern anfällig. Zufrieden kann Regensburg mit der Leistung in den letzten Spielen der Saison nicht sein. Will Jahn in der kommenden Saison wieder oben mitspielen, muss man zu besserer Form zurückfinden. Zum Saisonende hat die Jahnelf 14 Siege, 14 Niederlagen und sechs Unentschieden auf dem Konto stehen. Jahn Regensburg rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem fünften Tabellenplatz. Damit dürfte der SSV Jahn in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen.

Kommentieren