$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

12.03.2018

MSV Duisburg: Drei Punkte sollen her

2. Liga: Eintracht Braunschweig – MSV Duisburg (Sonntag, 13:30 Uhr)

Am Sonntag trifft Eintracht Braunschweig auf den MSV Duisburg. Braunschweig kam zuletzt gegen den FC St. Pauli zu einem 0:0-Unentschieden. Zuletzt musste sich Duisburg geschlagen geben, als man gegen Fortuna Düsseldorf die neunte Saisonniederlage kassierte. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 0:0 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

In den letzten fünf Partien rief Eintracht Braunschweig konsequent Leistung ab und holte acht Punkte. Die Defensive des Gastgebers (27 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 2. Liga zu bieten hat. In den letzten 10 von 11 Spielen von Braunschweig in der 2. Liga sind weniger als 3,5 Tore gefallen. Die Elf von Torsten Lieberknecht steht aktuell auf Position 13 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben.

Vom Glück verfolgt war der MSV Duisburg in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg. In der Verteidigung des Gastes stimmt es ganz und gar nicht: 43 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. In den letzten 7 Spielen von Duisburg in der 2. Liga sind mehr als 2,5 Tore gefallen. Nachdem die Mannschaft von Coach Ilia Gruev die Hinserie auf Platz zehn abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt Duisburg aktuell den fünften Rang. Der MSV Duisburg belegt mit 37 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Das bisherige Abschneiden von Braunschweig: sieben Siege, zwölf Punkteteilungen und sieben Misserfolge. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Die bisherigen Gastauftritte brachten Duisburg Respekt in der Liga ein – ein Vorbote für die Partie bei Eintracht Braunschweig? Auf dem Papier ist ein Favorit nicht auszumachen. Welches Team holt sich auf dem Platz am Ende den Sieg?

Kommentieren

Mehr zum Thema