$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

14.05.2018

Gebrauchter Tag für Chelsea

Premier League: Newcastle – Chelsea, 3:0 (1:0)

Auf dem Papier der Favorit, auf dem Platz der Unterlegene: Chelsea patzte bei Newcastle überraschend deutlich mit 0:3. Mit breiter Brust war Chelsea zum Duell mit Newcastle angetreten – der Spielverlauf ließ bei Chelsea jedoch Ernüchterung zurück. Das Hinspiel hatte Chelsea mit 3:1 gewonnen.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete Newcastle mit einer Änderung. Diesmal begann Murphy für Kennedy. Auch Chelsea baute die Anfangsaufstellung auf acht Positionen um. So spielten Emerson, Hazard, Gary Cahill, Thibaut Courtois, Barkley, Bakayoko, Giroud und Moses anstatt Alvaro Morata, Zappacosta, Cesc Fabregas, Marcos Alonso, Rüdiger, Willy Caballero, Pedro und Willian.

Dwight Gayle trug sich in der 23. Spielminute in die Torschützenliste ein. Chelsea glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Newcastle in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Gayle von Newcastle den Platz. Für ihn spielte Joselu weiter (48.). Doppelpack für den Gastgeber: Nach seinem ersten Tor (59.) markierte Ayoze Perez wenig später seinen zweiten Treffer (63.). Bei einem Doppelwechsel in der 77. Minute lösten Alvaro Morata und Willian die Teamkollegen Olivier Giroud und Ross Barkley auf dem Feld ab. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:0 zugunsten von Newcastle.

Im Angriff agierte Newcastle im Saisonverlauf mit mäßigem Erfolg. 39 erzielte Treffer sind nur eine durchschnittliche Ausbeute. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird Newcastle alles andere als zufrieden sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz. Newcastle schnitt insgesamt mäßig ab. Zwölf Siege und acht Remis stehen 18 Niederlagen gegenüber. Zum Ende des Fußballjahres bekleidet Newcastle den zehnten Tabellenplatz.

Mit einem sehr guten Torverhältnis von 62:38 geht für Chelsea eine erfolgreiche Saison zu Ende. Sowohl offensiv als auch defensiv wusste man zu überzeugen. Die gute Bilanz des Gastes hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte Chelsea bisher 21 Siege, sieben Remis und zehn Niederlagen. Nachdem Chelsea in diesem Jahr oben mitmischte, will man in der nächsten Saison richtig angreifen.

Kommentieren