$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

12.03.2018

Werder Bremen schlägt FC Köln

1. Bundesliga: SV Werder Bremen – 1. FC Köln, 3:1 (1:0)

Am Montag begrüßte der SV Werder Bremen den 1. FC Köln. Die Begegnung ging mit 3:1 zugunsten des Gastgebers aus. Auf dem Papier ging Werder Bremen als Favorit ins Spiel gegen den FC Köln – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 0:0-Remis getrennt.

Im Vergleich zur letzten Partie liefen bei Bremen diesmal Junuzovic, Kainz und Gebre Selassie für Bauer, Belfodil und Friedl auf. Der FC setzte dagegen auf Konstanz und lief mit derselben Startelf auf. Vor 41.100 Zuschauern markierte Milos Veljkovic die Führung für den SV Werder Bremen (33.). Der Gastgeber wollte mehr und wurde durch Rashica und Kruse auch vor dem gegnerischen Tor gefährlich. Die Pausenführung von Werder Bremen fiel knapp aus. In der Pause stellte Stefan Ruthenbeck um und schickte in einem Doppelwechsel Leonardo Bittencourt und Salih Özcan für Simon Terodde und Frederik Sörensen auf den Rasen. Nach Assist von Claudio Pizarro war es Yuya Osako, der für den Ausgleich verantwortlich zeichnete (53.). Milot Rashica traf per Rechtsschuss zur 2:1-Führung für Bremen (58.). Ab der 67. Minute bereicherte der für den 21-jährigen Mittelfeldspieler eingewechselte Ishak Belfodil den SV Werder Bremen im Vorwärtsgang. Der 1. FC Köln stand Werder Bremen in Sachen Chancen in nichts nach: Während Özcan, Mere und Pizarro für den FC Köln das Tor anvisierten, waren es auf Seiten des Gegners Delaney, Kainz und Belfodil, die im gegnerischen Strafraum für Leben sorgten. Maximilian Eggestein erzielte in der 90. Minute das 3:1, indem er auf Zuspiel von Zlatko Junuzovic vollendete. Kurz vor Ende verstärkte Bremen etatmäßig die Defensive und wechselte Robert Bauer für Max Kruse ein (92.). Mit dem Schlusspfiff durch Benjamin Brand gewann Werder gegen den FC.

Der SV Werder Bremen macht im Klassement Boden gut und steht nun auf Rang 13. Werder Bremen ist seit drei Spielen unbezwungen.

Im Angriff weist der 1. FC Köln deutliche Schwächen auf, was die nur 25 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Nach 26 absolvierten Begegnungen nimmt der Gast den 18. Platz in der Tabelle ein. In den letzten fünf Begegnungen holte das Schlusslicht insgesamt nur vier Zähler. Der Geißbock musste sich nun schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Köln insgesamt auch nur vier Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Am Samstag, den 17.03.2018 (15:30 Uhr) steht für Bremen eine Auswärtsaufgabe gegen den FC Augsburg an. Der FC Köln tritt einen Tag später daheim gegen Bayer 04 Leverkusen an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

SV Werder Bremen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

1. FC Köln

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)