$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

25.05.2018

Ist die Schlappe verdaut?

Kreisliga 1: FC Kurdistan Welat – Harburger SC (Sonntag, 13:00 Uhr)

Dem Harburger SC steht beim FC Kurdistan Welat eine schwere Aufgabe bevor. Am letzten Dienstag verlief der Auftritt des FC Welat ernüchternd. Gegen den FC Viktoria Harburg kassierte man eine 1:4-Niederlage. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der HSC auf eigener Anlage mit 0:2 Viktoria Harburg geschlagen geben musste. Im Hinspiel begnügten sich beide Mannschaften mit einer 2:2-Punkteteilung.

Sieben Niederlagen trüben die Bilanz von Welat mit ansonsten 16 Siegen und fünf Remis. Erfolgsgarant des Gastgebers ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 89 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Angesichts der guten Heimstatistik (11-1-3) dürfte der Absteiger selbstbewusst antreten.

Die letzten Auftritte waren mager, sodass der Harburger SC nur eines der letzten fünf Spiele gewann. Nach 25 Spielen weiß der Gast vier Siege, vier Unentschieden und 17 Niederlagen auf der Habenseite. 42:84 – das Torverhältnis des Aufsteigers spricht eine mehr als deutliche Sprache. Auf fremden Plätzen läuft es für den HSC bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere vier Zähler.

Die Offensive des FC Kurdistan Welat kommt torhungrig daher. Über drei Treffer pro Match markiert die Elf des FC Welat im Schnitt. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den FC Welat, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Welat erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden des Harburger SC.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Aufstellungen

FC Kurdistan Welat

Noch keine Aufstellung angelegt.

Harburger SC

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)