$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

16.04.2018

Hat 1. FCN II die Niederlage verdaut?

Regionalliga Bayern: FC Memmingen 1907 e.V. – 1. FC Nürnberg II (Dienstag, 19:00 Uhr)

Die Zweitvertretung des 1. FC Nürnberg trifft am Dienstag (19:00 Uhr) auf den FC Memmingen 1907 e.V. Memmingen gewann das letzte Spiel gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth mit 2:1 und nimmt mit 28 Punkten den 18. Tabellenplatz ein. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der 1. FCN II auf eigener Anlage mit 0:1 dem VfR Garching geschlagen geben musste. Das Hinspiel ging 2:0 zugunsten des 1. FC Nürnberg II aus.

Die Trendkurve von FCM geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 18, mittlerweile hat man Platz 14 der Rückrundentabelle inne. Acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Gastgeber dar. Sieben Siege, sieben Remis und 15 Niederlagen hat das Team von Stefan Anderl momentan auf dem Konto. Wo beim FC Memmingen 1907 e.V. der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 34 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Memmingen sind 15 Punkte aus 14 Spielen.

Der 1. FCN II nimmt mit 51 Punkten den fünften Tabellenplatz ein. Die volle Punkteausbeute sprang für den Gast in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. 16 Siege, drei Unentschieden und elf Niederlagen stehen bis dato für die Elf von Coach Reiner Geyer zu Buche. Offensiv kann dem 1. FC Nürnberg II in der Regionalliga Bayern kaum jemand das Wasser reichen, was die 66 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Ins Straucheln könnte die Defensive von FCM geraten. Die Offensive des 1. FCN II trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Auf dem Papier ist der FC Memmingen 1907 e.V. zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Kommentieren