$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

12.03.2018

Rosenheim auf Talfahrt

Regionalliga Bayern: FC Ingolstadt 04 II – TSV 1860 Rosenheim (Dienstag, 19:00 Uhr)

Gegen die Zweitvertretung des FC Ingolstadt 04 soll dem TSV 1860 Rosenheim das gelingen, was dem Gast in den letzten fünf Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Ingolstadt II siegte im letzten Spiel souverän mit 3:1 gegen den SV Schalding-Heining e.V. und muss sich deshalb nicht verstecken. 1860 Rosenheim dagegen kam zuletzt gegen den VfR Garching zu einem 2:2-Unentschieden. Das Hinspiel zwischen Rosenheim und dem FCI II endete 0:2.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Sechs Siege, zwei Remis und nur drei Niederlagen verbreiten Optimismus beim FC Ingolstadt 04 II. Die Zwischenbilanz des Gastgebers liest sich wie folgt: zwölf Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Nach 21 gespielten Runden zieren bereits 39 Punkte das Konto des Teams von Trainer Stefan Leitl und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden vierten Platz.

Der TSV 1860 Rosenheim holte bisher nur 14 Zähler auf fremdem Geläuf. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Die Equipe von Trainer Tobias Strobl kann einfach nicht gewinnen. Die Rosenheimer Elf holte aus den bisherigen Partien acht Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen. Mit 31 Zählern aus 22 Spielen steht 1860 Rosenheim momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Besonderes Augenmerk sollte Rosenheim auf die Offensive von Ingolstadt II legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Der TSV 1860 Rosenheim steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Kommentieren

Mehr zum Thema