$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

26.04.2018

Kann Carl Zeiss Jena punkten?

3. Liga: VfL Osnabrück – FC Carl Zeiss Jena (Samstag, 14:00 Uhr)

Gegen den FC Carl Zeiss Jena soll dem VfL Osnabrück das gelingen, was dem Gastgeber in den letzten neun Spielen verwehrt blieb – die optimale Punkteausbeute. Osnabrück zog gegen den VfR Aalen 1921 e.V. am letzten Spieltag mit 1:2 den Kürzeren. Carl Zeiss Jena dagegen schlug die Reserve des SV Werder Bremen am Samstag mit 4:2 und hat somit Rückenwind. Im Hinspiel fielen keine Treffer zwischen den beiden Mannschaften (0:0). Wird das Rückspiel anders laufen?

Die bisherige Ausbeute des VfL Osna: acht Siege, zwölf Unentschieden und 15 Niederlagen. Kurz vor dem Ende des Fußballjahres rangiert der Vfl knapp im gesicherten Bereich.

Auf des Gegners Platz hat der FCC noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst zehn Zählern unterstreicht. Bisher verbuchte der Gast elfmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen zehn Unentschieden und 14 Niederlagen. Kurz vor dem Saisonende heißt die Realität des FC Carl Zeiss Jena unteres Mittelfeld.

Körperlos agiert der VfL Osnabrück in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (84-1 -0) bestätigt. Ob sich Carl Zeiss Jena davon beeindrucken lässt? Osnabrück oder der FCC? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe