$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

09.10.2018

Überraschung gelungen

2. Bundesliga: 1. FC Köln – MSV Duisburg, 1:2 (1:1)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der 1. FC Köln gegen die Heimmannschaft kein Kapital schlagen und erlitt eine überraschende 1:2-Niederlage. Dem MSV Duisburg gelang ein Husarenstreich, indem dem Favoriten eine Niederlage beigebracht wurde.

Der Gast nahm diesmal Engin aus der Startformation heraus und schickte dafür Oliveira Souza auf den Platz. Für das 1:0 von Duisburg zeichnete Cauly Oliveira Souza verantwortlich (9.). Jonas Hector beförderte das Leder zum 1:1 des FC in die Maschen (35.). Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. In der 63. Minute stellte der MSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Ahmet Engin und John Verhoek auf den Platz und ersetzten Joseph-Claude Gyau und Stanislav Iljutcenko. Matthias Bader erzielte die Führung, nur traf er ins falsche Tor und schenkte dem MSV Duisburg durch einen Selbsttreffer das 2:1 (73.). Am Ende punktete Duisburg dreifach beim 1. FC Köln.

Der FC baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Die gute Bilanz des Tabellenprimus hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Geißbock bisher sechs Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Mit beeindruckenden 22 Treffern stellt Köln den besten Angriff der 2. Bundesliga, jedoch kam dieser gegen den MSV nicht voll zum Zug.

Der MSV Duisburg fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Duisburg verbessert sich durch den Dreier auf Position 16. Am kommenden Samstag tritt der 1. FC Köln beim KSV Holstein Kiel an, während der MSV zwei Tage später den FC St. Pauli empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften