$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

11.03.2018

Kann Lübeck punkten?

Regionalliga Nord: VfB Lübeck – Hamburger SV II (Montag, 20:15 Uhr)

Am Montag geht es für die Reserve des Hamburger SV zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der VfB Lübeck nun ohne Niederlage. Lübeck siegte im letzten Spiel und hat nun 31 Punkte auf dem Konto. Zuletzt kam der HSV II zu einem 5:1-Erfolg über Eintracht Norderstedt. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 2:0 für den Hamburger SV II.

Der VfB erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 13 Zähler. Zehn Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen stehen bis dato für den Gastgeber zu Buche. Angesichts der guten Heimstatistik (7-1-2) dürfte das Team von Rolf Martin Landerl selbstbewusst antreten.

Nur einmal ging der HSV II in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Bislang fuhr der Gast 13 Siege, sechs Remis sowie eine Niederlage ein. Mit beeindruckenden 41 Treffern stellt die Equipe von Trainer Christian Titz den besten Angriff der Regionalliga Nord. Mit 45 Zählern führt der Rautenklub das Klassement der Regionalliga Nord souverän an.

Vor allem die Offensivabteilung des Hamburger SV II muss der VfB Lübeck in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Welches Team am Ende die Nase vorn haben wird, ist angesichts eines vergleichbaren Potenzials schwer vorherzusagen.

Kommentieren