$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

08.09.2019

Negativserie des HSV II hält weiter an

Regionalliga Nord: TSV Havelse – Hamburger SV II, 3:2 (2:1)

Der TSV Havelse verbuchte einen 3:2-Arbeitssieg gegen die Zweitvertretung der Hamburger SV. Havelse wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Heimteam erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 622 Zuschauern durch Deniz Cicek bereits nach zwei Minuten in Führung. In der 26. Minute erzielte Julian Ulbricht das 1:1 für den HSV II. Yannik Jaeschke machte in der 36. Minute das 2:1 des TSV Havelse perfekt. Mit einem Tor Vorsprung für Havelse ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. Für das 3:1 des TSV Havelse zeichnete Noah Plume verantwortlich (63.). In der 67. Minute stellte der Hamburger SV II personell um: Per Doppelwechsel kamen Faride Alidou und Gentrit Limani auf den Platz und ersetzten Patrice Kabuya und Khaled Mohssen. Limani ließ sich in der 69. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:3 für die Gäste. In der 81. Minute wechselte Havelse Julian Rufidis für Tim-Alexander Meier ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der HSV II nahm in der 83. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kusi Kwame für Justin Huber vom Platz ging. Mit dem Schlusspfiff durch Benen (Nordhorn) siegte der TSV Havelse gegen den Hamburger SV II.

Havelse muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,11 Gegentreffer pro Spiel. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der TSV Havelse im Klassement nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Die Stärke von Havelse liegt in der Offensive – mit insgesamt 17 erzielten Treffern. Vier Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der TSV Havelse momentan auf dem Konto. Zuletzt lief es erfreulich für Havelse, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Beim HSV II präsentierte sich die Abwehr angesichts 17 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (20). Der Hamburger SV II holte auswärts bisher nur einen Zähler. Der HSV II findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. Zwei Siege, zwei Remis und vier Niederlagen hat der Hamburger SV II derzeit auf dem Konto. Der HSV II taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen. Der TSV Havelse tritt am kommenden Samstag bei Heider SV an, der Hamburger SV II empfängt am selben Tag die Reserve der SV Werder Bremen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe