$paperConfig.cookieConsentWindow.contents

10.08.2019

Havelse gewinnt und klettert

Regionalliga Nord: SSV Jeddeloh – TSV Havelse, 2:4 (1:2)

Der TSV Havelse hat sich gegen den SSV Jeddeloh mit 4:2 durchgesetzt und sich damit den ersten Sieg in der neuen Saison gesichert. Bereits nach wenigen Zeigerumdrehungen sorgte Almir Ziga mit seinem Treffer vor 520 Zuschauern für die Führung von Jeddeloh II (1.). Havelse zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Torben Engelking mit dem Ausgleich zurück. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Yannik Jaeschke in der 19. Minute. Nach nur 30 Minuten verließ Max Radowski vom TSV Havelse das Feld, Marco Schleef kam in die Partie. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Duschner (Bremen) die Akteure in die Pause. Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Jaeschke bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (54.). In der 69. Minute stellte Jeddeloh personell um: Per Doppelwechsel kamen Nikky Goguadze und Keven Oltmer auf den Platz und ersetzten Ziga und Mario Fredehorst. Moritz Seiffert witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:3 für den Gastgeber ein (70.). Mit dem 4:2 sicherte Jaeschke Havelse nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (80.). Mit dem Ende der Spielzeit strich der TSV Havelse gegen den SSV Jeddeloh die volle Ausbeute ein.

Bei Jeddeloh II präsentierte sich die Abwehr angesichts zehn Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (10). Wann findet Jeddeloh die Lösung für die Abwehrmisere? Im Spiel gegen Havelse setzte es eine neuerliche Pleite, womit man im Klassement weiter abrutschte.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der TSV Havelse die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den elften Tabellenplatz ein. Am kommenden Samstag trifft Jeddeloh II auf Altona 93, Havelse spielt tags zuvor gegen den BSV SW Rehden.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften