Zuschauerbericht verfasst von: Sven Mai

10.08.2015

Der LSK siegt gegen Hannover 96 II (U23) verdient mit 1:0

Zuschauerbericht

Mit dem ersten Heimsieg der Saison belohnte sich der LSK nach einer konzentrierten und über weite Teile dominierenden Partie gegen die U23 von Hannover 96.

In der 23, Spielminute köpfte Leon Packheiser (2) den Ball nach einer Ecke von Ali Moslehe (7) unhaltbar in die Maschen der Hannoveraner. In der 34. Spielminute erhöhte Eric Owusu (27) fast zum 2:0. Die Handbewegung des Schiedssrichters war nicht eindeutig und der Torjingle wurde angespielt und brach abrupt ab. Das Tor wurde wegen Behinderung des Torwarts zurückgenommen. Mittlerweile hatten bereits der Kicker und auch andere Medien das 2:0 vermeldet. Es wäre ja auch zu schön gewesen. Verdient wäre es allemal gewesen.

So ging es mit diesem 1:0 in die Halbzeit.

Ohne Wechsel kamen beide Teams wieder aus der Kabine und die 96er versuchten Druck zu machen. Was das Mittelfeld des LSK nicht abfing wurde durch die Abwehr geklärt. Es gab kein Durchkommen. Allerdings mehrere sehr gute und verspielte Möglichkeiten zum Erhöhen.

In der 85. Spielminute traf Kwasi Wriedt (10) per Kopfball nur die Latte und Nico Schrum (29) - in der 75. Minute für Ali Moslehe (7) gekommen - umspielte die Abwehr und wollte am Torwart vorbei frei einschieben. Leider um wenige Zentimeter verfehlt.

In der 80. Spielminute kam Marcel Kohn (6) für Pascal Eggert (9) und in der 86. Minute noch Pascal Ehrenberg (21) für Bastian Ungureanu ins Spiel.

Die Mannschaft hat hervorragend gespielt. In dieser Art und Weise macht es Spaß zuzusehen. Auch Elard Ostermann war nach diesem Spiel mehr als zufrieden. Durch diesen Sieg kletterte der LSK auf Platz 8 der Regionalliga Nord.

Am kommenden Sonntag tritt der LSK um 14 Uhr beim TSV Havelse an, die heute in Oldenburg mit 4:0 unter die Räder gekommen sind.

Das nächste "Heimspiel" steigt in Bardowick am 23. August um 15 Uhr. Dann wird der FC St. Pauli II (U23) erwartet.


Kommentieren