13.02.2018

Hat Holstein Kiel die Niederlage verdaut?

2. Liga: Holstein Kiel – FC Erzgebirge Aue (Samstag, 13:00 Uhr)

In den letzten fünf Spielen sprang für den FC Erzgebirge Aue nicht ein Sieg heraus. Gegen Holstein Kiel soll sich das ändern. Zuletzt kassierte Holstein Kiel eine Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern – die vierte Saisonpleite. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich Aue kürzlich gegen den FC Ingolstadt 04 zufriedengeben. Im Hinspiel hatte Holstein Kiel die Punkte vom Gastgeber entführt und einen 3:0-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Die Leistungskurve des Teams von Coach Markus Anfang ist tief im Keller, sodass man nun schon seit neun Spielen auf den nächsten Sieg wartet. Holstein Kiel nimmt mit 36 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Die Stärke von Holstein Kiel liegt in der Offensive – mit insgesamt 41 Treffern.

Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der FC Erzgebirge Aue kann einfach nicht gewinnen. Die Auswärtsbilanz des Gastes ist mit acht Punkten noch ausbaufähig. Die Bilanz von Aue nach 22 Begegnungen setzt sich aus sechs Erfolgen, sechs Remis und zehn Pleiten zusammen. Aue hat die letzten 5 von 6 Auswärtsspiele in der 2. Liga verloren. Der FC Erzgebirge Aue steht aktuell auf Position 15 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Wo bei Aue der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 21 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft.

Körperlos agiert Holstein Kiel in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik (57-2 -1) bestätigt. Ob sich der FC Erzgebirge Aue davon beeindrucken lässt? Gegen Holstein Kiel rechnet sich Aue insgeheim etwas aus – gleichwohl geht Holstein Kiel leicht favorisiert ins Spiel.

Kommentieren

Mehr zum Thema