05.12.2017

Budissa Bautzen kassiert deutliche Niederlage

Regionalliga Nordost: FC Viktoria 1889 Berlin – FSV Budissa Bautzen, 3:0 (2:0)

Für den FSV Budissa Bautzen gab es in der Auswärtspartie gegen den FC Viktoria 1889 Berlin nichts zu holen. Der Budissa Bautzen verlor mit 0:3. FSV Budissa Bautzen war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Sowohl der FC Viktoria 89 als auch der FSV schickten eine veränderte Anfangsformation auf das Feld: Coach Thomas Herbst stellte Schünemann, Hofmann und Kühn auf – Kisiel, Schulz und Hasse mussten weichen. Aufseiten des Gasts machten Milde, Schmidt und Bönisch Platz für Heppner, Kloß und Gehrmann.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Karim Benyamina mit seinem Treffer für eine frühe Führung des FC Viktoria 1889 Berlin (5.). Ümit Ergirdi verwandelte in der 31. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des Gastgebers auf 2:0 aus. Der Unparteiische beendete die erste Halbzeit, ohne dass weitere Tore fielen. Abu Bakarr Kargbo besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für den FC Viktoria 89 (75.). Insgesamt reklamierte der FC Viktoria 1889 Berlin gegen den FSV Budissa Bautzen einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Trotz des Sieges bleibt der FC Viktoria 89 auf Platz sieben.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Budissa Bautzen, sodass man lediglich sieben Punkte holte. Nach 17 absolvierten Begegnungen nimmt die Mannschaft von Trainer Torsten Gütschow den 13. Platz in der Tabelle ein. Der FC Viktoria 1889 Berlin reist schon am Sonntag zum ZFC Meuselwitz e.V. Der FSV empfängt schon am Freitag den Fc Oberlausitz Neugersdorf als nächsten Gegner.

Kommentieren

Mehr zum Thema