06.12.2017

Viteritti schießt FCE zum Sieg

Regionalliga Nordost: VSG Altglienicke e.V. – Energie Cottbus, 0:2 (0:1)

Der Energie Cottbus kam am Mittwoch zu einem 2:0-Erfolg gegen die VSG Altglienicke e.V. Energie ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Trainer Miroslaw Jagatic ersetzte in der ersten Elf Sanogo, Fritsche und Kroll durch Brunnemann, Stephan und Pütt. Das 1:0 von Energie durfte Fabio Viteritti bejubeln (15.). Die VSG Altglienicke glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für den FCE in die Kabinen. Bei einem Doppelwechsel in der 57. Minute lösten Streli Mamba und Marcelo de Freitas Costa die Teamkollegen Gabriel Boakye und Paul Gehrmann auf dem Feld ab. Mit dem 2:0 sicherte Viteritti dem Energie Cottbus nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (72.). Mit dem Schlusspfiff durch Greif (Westhausen) stand der Auswärtsdreier für Energie. Man hatte sich gegen die VSG durchgesetzt.

Im Angriff der VSG Altglienicke e.V. herrscht Flaute. Erst 13-mal brachte der Gastgeber den Ball im gegnerischen Tor unter. Nach dem dritten Fehlschlag am Stück ist die VSG Altglienicke weiter in Bedrängnis geraten. Gegen den FCE war am Ende kein Kraut gewachsen. Trotz der Niederlage bleibt die VSG auf Platz 14.

Beim Energie Cottbus greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal vier Gegentoren stellt Energie die beste Defensive der Regionalliga Nordost. Der FCE bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat der Energie Cottbus 15 Siege und zwei Unentschieden auf dem Konto. Energie ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer. Am 10.12.2017 reist die VSG Altglienicke e.V. zur nächsten Partie zum VfB Auerbach 1906 e.V. Für den FCE geht es schon am Samstag weiter, wenn man die TSG Neustrelitz empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema