16.05.2018

Havelse und ETSV trennen sich unentschieden

Regionalliga Nord: TSV Havelse – SC Weiche Flensburg 08, 1:1 (0:1)

Aus der eigenen Favoritenstellung konnte der SC Weiche Flensburg 08 gegen den TSV Havelse kein Kapital schlagen und kam nur zu einem 1:1-Unentschieden. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des ETSV. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht. Im Hinspiel hatte der Gast einen knappen 2:1-Sieg eingefahren.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim TSV Havelse Lucic, Tasky und Langfeld für Kyereh, Tuna und Maletzki aufliefen, starteten beim ETSV Kleihs, Hasanbegovic und Ostermann statt Wirlmann, Ostermann und Ebot-Etchi.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte René Guder sein Team in der 31. Minute. Zur Pause behielt der SC Weiche Flensburg 08 die Nase knapp vorn. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Nico Empen von der Mannschaft von Daniel Jurgeleit den Platz. Für ihn spielte Kevin Schulz weiter (54.). In der Schlussphase nahm Christian Benbennek noch einen Doppelwechsel vor. Für Melvin Meyer und Julius Langfeld kamen Tobias Fölster und Tim Stiller auf das Feld (76.). Mit seinem Treffer aus der 88. Minute bewahrte Fölster seine Mannschaft vor der Niederlage und machte kurz vor dem Abpfiff das Remis perfekt. Der ETSV erhöhte in der 90. Minute schließlich das Risiko, brachte mit Ilidio Pastor Santos für Nedim Hasanbegovic einen nominellen Stürmer für einen etatmäßigen Verteidiger. Letzten Endes wurde in der Begegnung von Havelse mit dem SC Weiche Flensburg 08 kein Sieger gefunden.

So mittelmäßig, wie der TSV Havelse in den letzten fünf Spielen abschnitt (fünf Punkte), findet sich der Gastgeber auch zum Saisonabschluss im Mittelfeld der Tabelle wieder: Rang elf. Der TSV beendet die Saison mit einer Bilanz von zwölf Siegen, neun Unentschieden und 13 Niederlagen. Nach allen 34 Spielen findet sich Havelse in der unteren Tabellenhälfte wieder und kann sich bald auf die nächste Spielzeit in der Regionalliga Nord vorbereiten. Im Angriff agierte der TSV Havelse im Saisonverlauf mit mäßigem Erfolg. 51 erzielte Treffer sind nur eine durchschnittliche Ausbeute.

Der ETSV kann zufrieden auf die Endphase der Saison schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon neun Spiele zurück. Zum Saisonende blickt der Ligaprimus auf ein eindrucksvolles Abschneiden: 21 Siege, zehn Unentschieden und lediglich drei Pleiten. Über den Relegationsmodus kann die Flensburger Elf eine erfolgreiche Saison mit dem Aufstieg krönen. Die Hintermannschaft des SC Weiche Flensburg 08 glänzte in den vergangenen 34 Spielen häufig und stellte damit die beste Defensive der Regionalliga Nord in dieser Saison.

Kommentieren

Mehr zum Thema