14.11.2017

WSV siegt in der Fremde

Regionalliga West: Borussia Mönchengladbach II – Wuppertaler SV, 0:2 (0:1)

Wuppertaler SV gewann das Dienstagsspiel gegen die Reserve der Borussia Mönchengladbach mit 2:0.

Sowohl Mönchengladbach II als auch WSV schickten eine veränderte Anfangsformation auf das Feld: Coach Arie van Lent stellte Hoffmanns, Simakala und Lieder auf – Egbo, Kraus und Mustafic mussten weichen. Aufseiten des Gasts machten Pytlik, Grebe und Mandt Platz für Dowidat, Gulden und Khadraoui.

Dennis Dowidat war es, der in der 14. Minute den Ball im Tor von BMG II unterbrachte. Zur Pause behielt Wuppertaler SV die Nase knapp vorn. Eigentlich war die Borussia Mönchengladbach II schon geschlagen, als Christopher Kramer das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (54.). Mit dem Schlusspfiff durch Maibaum (Hagen) stand der Auswärtsdreier für WSV. Man hatte sich gegen Mönchengladbach II durchgesetzt.

Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei BMG II noch ausbaufähig. Nur drei von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Der Gastgeber rutscht mit dieser Niederlage auf den zehnten Tabellenplatz ab.

Nach vier sieglosen Spielen ist Wuppertaler SV wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Nach dem klaren Erfolg über die Borussia Mönchengladbach II festigt WSV den vierten Tabellenplatz. Schon am Samstag ist Mönchengladbach II wieder gefordert, wenn der TSV Alemannia Aachen zu Gast ist. Für Wuppertaler SV geht es schon am Sonntag beim Bonner SC weiter.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema