12.11.2017

Gebrauchter Tag für Egestorf-Langr.

Regionalliga Nord: 1. FC Germania Egestorf-Langreder – SV Drochtersen-Assel, 1:4 (1:2)

Der SV Drochtersen-Assel spuckte dem 1. FC Germania Egestorf-Langreder in die Suppe und siegte deutlich mit 4:1. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich Drochtersen-Assel beugen mussten.

Jan Zimmermann nahm fünf Änderungen in der Startelf vor, sodass Dismer, Behnsen, Lindemann, Beismann und Oelmann für Teichgräber, Siegert, Waldschmidt, Baar und Schumacher bei Egestorf-Langr. aufliefen. Alexander Neumann brachte den Ball zum 1:0 zugunsten des SV Drocht.-A. über die Linie (10.). In der 26. Minute verwandelte Marvin Stieler dann einen Elfmeter für Ege.-Lang. zum 1:1. Für das 2:1 des SV Drochtersen-Assel zeichnete Nico Mau verantwortlich (38.). Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung von Drochtersen-Assel. In der 55. Minute stellte der 1. FC Germania Egestorf-Langreder personell um: Per Doppelwechsel kamen Kevin Schumacher und Sebastian Baar auf den Platz und ersetzten Christoph Beismann und Dominik Behnsen. Jasper Gooßen versenkte die Kugel zum 3:1 für den SV Drocht.-A. (87.) Marius Winkelmann besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für den SV Drochtersen-Assel (89.). Schließlich strich Drochtersen-Assel die Optimalausbeute gegen Egestorf-Langr. ein.

Die gute Bilanz von Ege.-Lang. hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Gastgeber bisher acht Siege, drei Remis und vier Niederlagen. Trotz der überraschenden Pleite bleibt die Germania in der Tabelle stabil.

Durch den klaren Erfolg über den 1. FC Germania Egestorf-Langreder ist der SV Drocht.-A. weiter im Aufwind. Für den SV Drochtersen-Assel geht es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Am 18.11.2017 empfängt Egestorf-Langr. in der nächsten Partie die Reserve des VfL Wolfsburg. Drochtersen-Assel trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den VfV Borussia 06 Hildesheim.

Kommentieren

Vermarktung: