12.11.2017

Joker-Held Lüneburg trifft – EN siegt

Regionalliga Nord: Eintracht Norderstedt – VfL Wolfsburg II, 2:0 (0:0)

Nichts zu holen gab es für die Reserve des VfL Wolfsburg bei Eintracht Norderstedt. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 2:0.

Sowohl Norderstedt als auch Wolfsburg II schickten eine veränderte Anfangsformation auf das Feld: Coach Dirk Heyne stellte Koch und Marxen auf – Meien und Stannis mussten weichen. Aufseiten des Gasts machten El-Saleh, Sarr, Justvan, Klamt, Menzel und Kramer Platz für Abdat, Badu, May, Jaeckel, Marmoush und Klinger.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Jan Lüneburg, der Sinisa Veselinovic im Angriff ersetzte, sollte für frischen Wind sorgen (66.). Lüneburg brachte den VfL Wolfsburg II per Doppelschlag ins Hintertreffen. Der Akteur war gleich zweimal erfolgreich zur Stelle (71./90.). Am Schluss fuhr EN gegen Wolfsburg II auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Eintracht Norderstedt macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem fünften Platz.

Der VfL Wolfsburg II hat auch nach der Pleite die dritte Tabellenposition inne. Mit insgesamt 26 Zählern befindet sich Norderstedt voll im Fahrwasser. Die Formkurve von Wolfsburg II dagegen zeigt nach unten. EN muss am Mittwoch auswärts beim VfB Lübeck ran. Am Samstag ist der VfL Wolfsburg II in der Fremde beim 1. FC Germania Egestorf-Langreder gefordert.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema