11.11.2017

Brünker sichert SC Freiburg II den Auswärtserfolg

Regionalliga Südwest: VfR Wormatia 08 Worms – SC Freiburg II, 1:4 (1:0)

Die Reserve von SC Freiburg ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei VfR Wormatia 08 Worms Himmel, Nag, Auracher und Schmitt für Yildirim, Afari, Zinram und Gösweiner aufliefen, starteten bei SCF II Roth und Herrmann statt Bulut und Daferner.

In der elften Minute verwandelte Patrick Auracher vor 590 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:0 für Wormatia Worms. SC Freiburg II glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Worms in die Kabinen. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang SCF II der Ausgleich durch Manolo Rodas (46.). Für das 2:1 des Gasts zeichnete Mohamed Dräger verantwortlich (54.). Kai Brünker beseitigte mit seinen Toren (74./86.) die letzten Zweifel am Sieg des Teams von Christian Preußer. Schließlich sprang für SC Freiburg II gegen VfR Wormatia 08 Worms ein Dreier heraus.

Wo bei Wormatia Worms der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 20 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim Gastgeber. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier. Die Elf von Steven Jones kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile elf zusammen hat. Ansonsten stehen noch fünf Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Trotz der Niederlage bleibt der VfR Wormatia auf Platz 14.

Erfolgsgarant für das gute Abschneiden von SCF II ist die funktionierende Defensive, die erst 18 Gegentreffer hinnehmen musste. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird Freiburg die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen. SCF stabilisiert nach dem Erfolg über Worms die eigene Position im Klassement. Nächster Prüfstein für VfR Wormatia 08 Worms ist auf heimischer Anlage Stuttgarter Kickers (Samstag, 14:00 Uhr). Am Freitag ist SC Freiburg II in der Fremde bei FC-Astoria Walldorf gefordert.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema